Samstag, 10. März 2012

[Rezension] Du oder der Rest der Welt




Titel: Du oder der Rest der Welt
Originaltitel: Rules of Attraction
Autor: Simone Elkeles
--
Sprache: auf Deutsch gelesen
Genre: Liebe, Jugendroman
Seiten: 384
Reihe: Perfect Chemistry #2
 ----
Webseite: Autorenseite
 --
Bewertung: 5 Herzen
-




Inhalt:

Carlos Fuentes kommt nach einem Jahr in Mexica wieder zurück in die USA und wohnt in der Nähe seines großen Bruders Alex, den er früher bewundert hat. Doch jetzt ist alles anders. Carlos will es seinem Bruder keinesfalls gleichtun und "brav" werden. Er will sein Bad Boy Image behalten und tut alles dafür.

Er verletzt und irritiert damit Kiara Westford, die sich freiwillig als Mentorin für Carlos an seiner neuen Schule gemeldet hat. Kiara ist ein Mädchen von nebenan, die ihren eigenen Kopf hat und bisher nichts mit Drogengangs und ähnlichem zu tun hat.

Wie sollte es anders sein: Carlos gerät in Schwierigkeiten und nur einer kann helfen, Kiaras Vater. Carlos zieht vorübergehend bei Kiaras Familie ein und die beiden kommen sich ungewollt näher.. 


Meine Meinung:

Zu allererst: Man muss nicht Band 1 kennen, um diesen Roman zu lesen. Natürlich ist es "nice to have", wenn man die Personen kennt, aber es nicht notwendig.

Auch dieser Roman läuft nach Schema F ab. Schon wenn man den Klappentext gelesen hat, weiß man "was Sache ist" und kann sich denken, wie es endet. Bei Band 1 ("Du oder das ganze Leben") hat mich das noch ziemlich gestört, mir war alles zu oberflächlich gewesen. Doch in diesem zweiten Band konnte mich die Autorin komplett überzeugen.

Ich bin ein absoluter Fan dieser Reihe geworden! Innerhalb von einem Tag hatte ich diesen locker fluffigen Roman durchgelesen und war hin und weg. Er beginnt ruhig und langsam, die Geschichte trottet zunächst vor sich hin. Auf die große Action muss man warten, gerade dadurch gewann der Roman. Denn so war der Fokus auf die Personen gerichtet und nicht auf die Gangs oder sonst was. Man kann Carlos und Kiara kennen und lieben lernen.

Durch die wechselnden Erzählperspektiven bekommt der Leser Einblicke in die Gefühlswelten der beiden Hauptpersonen. Gerade Kiara ist von Anfang sehr sympathisch und man fiebert mit ihr mit. Im Gegensatz zu Carlos, dem man zunächst nur gegen das Schienbein treten möchte, und sich erst mit der Zeit zu einem Romanhelden mausert.

Gut gefallen haben mir auch die romantischen Szenen. Sie waren nicht ganz so "typisch Jugendromanze" wie in "Du oder das ganze Leben". In diesem Roman waren sie zwar alltäglich, aber dennoch hatten sie etwas einzigartiges und waren sooo süß! Der Epilog war wieder einmal seeeehr schmalzig, aber darüber kann man gut und gern hinweg sehen.

Die Drogenkriege und die Gangs waren etwas in den Hintergrund gerückt, was ganz nach meinem Geschmack war. Ich fand es sehr schön, dass man mehr über die wachsende Liebe zwischen Carlos und Kiara lesen konnte, als über Kerle, die sich gegenseitig verprügeln.

Es gibt einen offiziellen Trailer zu dem Buch, hier ist er (auf Englisch):



Für einen Buchtrailer ist unglaublich gut! Fast wirkt er wie ein Trailer für einen tatsächlich existierenden Film. Die Personen sind auch ganz gut ausgewählt, vor allem Carlos und Kiara.


Fazit:

Zuckersüß und romantisch, bietet dieser Roman jede Menge Klischees. Trotzdem überzeugt er dadruch, dass er trotz Kitsch authentisch wirkt und man die Personeen sofort ins Herz schließt. Her mit Band 3!



Kommentare:

  1. Ach, ich glaube, ich muss mir die Reihe doch auch einmal genehmigen ;-)

    lG Favola

    AntwortenLöschen

ShareThis